PicoSure® Pro – Der erste 755nm-Pikosekundenlaser

  • zuletzt aktualisiert:3 Wochen 
  • geschätzte Lesezeit:4Minuten

Die Firma Cynosure stellte Anfang Juni diesen Jahres (2022) ihren neuen PicoSure® Pro Laser vor. Die neueste Weiterentwicklung des branchenführenden PicoSure®-Systems des Unternehmens ist der erste und einzige von der FDA zugelassene 755nm-Pikosekundenlaser auf dem Markt.

FDA steht kurz für Food and Drug Administration. Um ein Lasersystem im Rahmen der geltenden Gesetze in die USA exportieren zu können oder damit ein Lasergerät auf dem US-amerikanischen Markt zugelassen wird, muss die FDA ihre Zulassung dafür geben. In der EU ist diese Vorschrift mit der CE-Zertifizierung zu vergleichen, bei der die Geräte vor allem auf Sicherheit und Unbedenklichkeit der Nutzung überprüft werden.

Anstatt Hitze zu erzeugen, nutzt die Energie des Lasers Druck, um unerwünschte Pigmentierungen auf allen Hauttypen zu entfernen. Auch ein Partner aus unserem tattoolos Netzwerk, verwendet einen PicoSure® Pro Laser. Wie genau diese neue Lasertechnologie funktioniert und wo Du Dich behandeln lassen kannst, erfährst Du in diesem Blogbeitrag.

Das Unternehmen Cynosure

Cynosure ist der Erfinder ästhetischer Pikosekundenlaser. Die weltweit führende Technologie des Unternehmens ermöglicht es Dermatologen, plastischen Chirurgen und weiteren Fachärzten, minimal-invasive Verfahren unter anderem für Haar- und Tattooentfernungen durchzuführen. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vermarktet unterschiedliche Behandlungssystemen der ästhetischen Medizin, bestehend aus verschiedenen Lasertechnologien. Dazu zählen neben Lasern, die im Pikosekundenbereich arbeiten, auch Alexandrit Laser und Nd:YAG Laser. Nun ist ein neues und weiterentwickeltes Lasersystem hinzugekommen – der PicoSure® Pro Laser.

Bei der Einführung des neuen Produktes äußerte sich der CEO Todd Tillemans mit den folgenden Worten: „Als Erfinder der ästhetischen Pikosekunden-Lasertechnologie sind wir ständig bestrebt, Innovationen voranzutreiben. Ganz gleich, ob wir neue Geräte entwickeln oder unsere bewährten Vorzeigeprodukte verbessern – wir konzentrieren uns darauf, die unerfüllten Bedürfnisse unserer Ärzte zu erfüllen, um die bestmöglichen Ergebnisse für ihre Patienten und ihre Praxis zu gewährleisten.“

Mit der innovativen Entwicklung des PicoSure® Pro Lasers bietet Cynosure seinen Käufern und deren Patienten eine effizientere Behandlung mit mehr Vielseitigkeit und einer kürzeren Lasertherapie.

Der PicoSure® Pro Laser

Der PicoSure® Pro Laser gibt Energie im Pikosekundenbereich ab. Mit einer 755nm Wellenlänge können unerwünschte Pigmentierungen, Tattoofarben und Haare in kürzester Zeit entfernt werden, wobei die Haut vor thermischen Schäden geschont wird. Die Laserstrahlen zielen photothermisch auf das Melanin Chromophor und nicht auf das Wasser, welches sich im Körper unter der Haut befindet. Das ermöglicht eine hautschonende Behandlung, ohne dass das umliegende Gewebe verletzt wird. Das Risiko von auftretenden Nebenwirkungen wird durch die moderne Technologie verringert und geringfügige Folgen der Behandlung, wie Rötungen der betroffenen Hautstelle, klingen in der Regel nach 24 Stunden wieder ab.

Der PicoSure® Pro Laser besteht aus einem Zoom-Handstück (2 – 6 mm), vier Handstücken mit fixer Spotgröße (5, 6, 8, 10 mm) und individuell einstellbarer Fluenz. Die Platinum Focus™ Lens ermöglicht eine ausfallfreie Behandlung und die flache Linse des Lasers behandelt alle unerwünschten Pigmentierungen auf allen Hauttypen. Der Turbo-Modus wird für besonders hartnäckige Tattoofarben eingesetzt, sodass der PicoSure® Pro Laser mit noch kürzerer Pulsdauer arbeitet.

Im Rahmen der Tattooentfernung lassen sich sowohl schwarze, blaue und grüne Tattoofarben mit der 755nm Wellenlänge des PicoSure® Pro Lasers behandeln. Hartnäckige Farben wie Rot, Gelb, und Orange können mit der 532nm Wellenlänge entfernt werden. Die Anzahl der notwendigen Sitzungen richtet sich nach der Beschaffenheit und dem Umfang der Tätowierung. In weniger Sitzungen als bei herkömmlichen Lasertechnologien, mit einem Abstand von ein paar Wochen, kannst Du mit Hilfe eines approbierten Arztes tattoolos werden.

Doch nicht nur unerwünschte Pigmente auf der Haut können entfernt werden, der PicoSure® Pro Laser behandelt ebenfalls Erkrankungen wie Melasma und Hori-Makel. In nur wenigen Sitzungen und einer angenehmeren und höher wirksamen Therapie, können diese Hauterkrankungen effektiv behandelt werden.

Die Vorteile des Lasers im Überblick

  • Kürzere und weniger Sitzungen für ein langanhaltendes Ergebnis
  • Nur leichte Nebenwirkungen, die in der Regel nach 24 Stunden abklingen
  • Effektive Behandlung von Pigmentstörungen
  • Flexible und individuell gestaltbare Therapie
  • Weniger Schmerzen und geringere Nebenwirkungen
  • Schrittweise Ergebnisse nach nur wenigen Sitzungen
  • Erster 755nm-Pikosekundenlaser, der von der FDA zugelassen wurde

Deine Behandlung mit dem neuen PicoSure® Pro Laser

In Deutschland gibt es derzeit nur etwa eine Hand voll Praxen, die den neu entwickelten PicoSure® Pro Laser von Cynosure erwerben konnten und bei ihren Patienten bereits anwenden. Dr. Jandali aus dem Augusta Laserzentrum in Oldenburg kann Deine erste Anlaufstelle sein, wenn Du Dich mit dem neuen Laser behandeln lassen möchtest. Er ist einer der wenigen Ärzte, der die moderne Lasertechnologie beherrscht und schon zahlreiche Patienten mit den Ergebnissen des Lasers überzeugt hat.

Wenn Du Dein Tattoo mit dem neuen PicoSure® Pro Laser entfernen lassen möchtest, ist ein Besuch bei Herrn. Dr. Jandali der erste Schritt in die Richtung, tattoolos zu werden. Nimm gerne Kontakt zu ihm auf und vereinbare Dein erstes Beratungsgespräch in seiner Praxis.

Das oben verwendete Zitat wurde aus dem Englischen übersetzt und stammt von der folgenden Webseite: https://www.prnewswire.com/news-releases/cynosure-upgrades-state-of-the-art-picosure-system-with-picosure-pro-device-301559313.html

Teile diesen Beitrag jetzt in Deinem Netzwerk

Finde Deinen Facharzt für Tattooentfernung

Diese Beträge könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.