Permanent Make-up

entfernen lassen mit dem Laser

Die Entfernung von Permanent Make-up oder Microblading gehört definitiv in die Hände von Spezialisten. Gerade im Gesicht stellt die Pigmententfernung eine besondere Herausforderung dar. Doch was ist Permanent Make-up? Wie kann man Permanent Make-up wieder entfernen und worauf sollte unbedingt geachtet werden? Viele Fragen rund um die Entfernung von Microblading und Permanent Make-up beantworten wir hier und geben Dir wichtige Hilfestellung für die sichere und hautschonende Laserbehandlung an die Hand.

Wie funktioniert PMU entfernen?

Die Kosten für eine PMU-Entfernung

Dauer der PMU-Entfernung

Vorher/Nachher Beispiel

Das sagen zufriedene Kunden

Richtige Nachsorge bei einer PMU-Entfernung

Die Lidstrich-Entfernung

PMU - Risiken und Nebenwirkungen

Was ist Permanent Make-up genau?

Permanent Make-up gehört zu den kosmetischen Tätowierungen. Der Tätowierer, Visagist oder Pigmentist bringt beim Permanent Make-up mikrofeine Farbpartikel mit sehr dünnen bis hauchdünnen Nadeln oder mit Pigmentiergeräten in die oberen Hautschichten ein. Demnach ist Permanent Make-up die langanhaltende Auftragung von Schminke in Form eines Tattoos. Anders als ein herkömmliches Tattoo verblasst Permanent Make-up jedoch nach zwei bis fünf Jahren.

Neben den Augenbrauen werden oft auch Augenlider und Lippenkonturen mit Farbpigmenten dauerhaft eingefärbt. Ebenfalls zum Permanent Make-up gehört das Microblading, wobei die Farbpigmente "eingeritzt" werden. Auch das Lippenauffüllen sowie das Anbringen von Schönheitsflecken, das Kaschieren von Narben oder die Neupigmentierung einer Mamille (Brustwarze) im Rahmen der Rekonstruktionschirurgie werden dem Permanent Make-up zugeordnet.

Wie funktioniert das Permanent Make-up entfernen?

Willst Du das Microblading oder Permanent Make-up entfernen lassen, solltest Du Dich in den meisten Fällen für das Lasern entscheiden. Bei der Entfernung mit dem Laser werden die eingebrachten Farbpigmente mit ultrakurzem hochenergetischen Licht erhitzt und in noch kleinere Teilchen zerlegt. Die zerkleinerten Pigmente wirken dann auf das körpereigene Immunsystem wie Fremdkörper und werden abgebaut. Das Prinzip ist genau das gleiche wie bei der Tattooentfernung mit dem Laser.

Symbolbild Permanent Make-up Entfernung: Laser trifft auf die Haut
Der Laser trifft auf die Haut
Symbolbild Permanent Make-up Entfernung: Zerkleinerte Farbpartikel werden abtransportiert
Zerkleinerte Farbpartikel werden abtransportiert
Symbolbild Permanent Make-up Entfernung: Das Immunsystem übernimmt den Farbabbau
Das Immunsystem übernimmt den Farbabbau

In einigen Ländern ist Permanent Make-up auch heute noch verboten oder sehr strengen Kontrollen unterworfen.

Symbolbild Permanent Make-up Entfernung: Querschnitt der verschiedenen Hautschichten

Durch die extrem kurze Dauer des Laser-Impulses reagiert das umliegende Hautgewebe nicht und bleibt in der Regel unverletzt und narbenfrei.

So lange dauert das Permanent Make-up Entfernen

Durchschnittlich sind zwischen zwei und sechs Sitzungen erforderlich, um das Permanent Make-up zu entfernen. Bei einem kleinen Eingriff kann die Behandlung auch schon nach zwei bis drei Sitzungen abgeschlossen sein. Zwischen den Sitzungen sollte ein Abstand von ungefähr vier bis sechs Wochen liegen, um der Haut Zeit zur Erholung zu geben. Wie viele Sitzungen genau benötigt werden, hängt von verschiedenen Faktoren ab:

Symbolbild Tattooentfernung Kosten: Icon Stichtiefe
Stichtiefe
Symbolbild Tattooentfernung Kosten: Icon Farbmenge
Farbmenge (Dichte der Pigmente)
Symbolbild Tattooentfernung Kosten: Icon Farben
Farben (chem. Zusammensetzung)
Symbolbild Tattooentfernung Kosten: Icon Alter des Tattoos
Alter der Pigmente

Nach diesen Faktoren bestimmen sich auch die Kosten der Behandlung.

Microblading und Permanent Make-up entfernen mit dem Laser

Der Gedanke an ein immer frisches Make-up klingt verführerisch: Permanent Make-up erfüllt diesen Traum. Schnell wird dieser aber zum Albtraum, wenn statt definierter Augenbrauen unschöne Balken im Gesicht sitzen oder die Lippenkonturen unnatürlich wirken. Dann hilft es nur noch, das unerwünschte Permanent Make-up entfernen zu lassen.

In den tattoolos-Partnerpraxen wirst Du von erfahrenen und praxiserprobten Fachärzten zur Entfernung von Permanent Make-up und Microblading beraten und behandelt.

Symbolbild Permanent Make-up Entfernung: Frau zeigt ihrer Kundin die nachgezeichneten Augenbrauen

Die Laserbehandlung hat sich als Goldstandard in der hautschonenden und narbenfreien Entfernung von Permanent Make-up und Microblading durchgesetzt. Dank neuester Lasertechniken können mittlerweile nahezu alle Farben und Pigmentflecken rückstandslos entfernt werden.

Von allen anderen Beauty-Methoden wie Salben (zur Aufhellung), Fruchtsäurepeelings, Camouflagierung, Remover-Paste, mit Dermabrasion oder Operation ist dringend abzuraten, da diese Behandlungsformen oft sehr schmerzhaft sind und meist zu unschönen Narben führen. Auch alle Arten von Hausmitteln zur Entfernung von Permanent Make-up haben in der Regel keine Chance.

Gut aufgehoben bei den tattoolos-Partnerpraxen: Die Fachärzte aus unserem tattoolos-Netzwerk arbeiten mit hochmodernen Lasersystem. Mit dieser Lasertherapie werden die misslungenen Augenbrauen oder Lippenkonturen in mehreren Sitzungen behandelt. Mit einem Laser das Permanent Make-up entfernen zu lassen ist dabei vergleichsweise schmerzarm und das Risiko der Narbenbildung liegt bei unter zwei Prozent.

In jeder Sitzung der Laserbehandlung zeichnen die Ärzte aus unserem Netzwerk das Permanent Make-up einmal mit dem hochenergetischen Laser nach. Die Farbpartikel des Tattoos – und nur sie – erhitzen sich unter dem Laser so stark, dass sie nach und nach aufbrechen.

Dabei werden die Pigmente des Permanent Make-ups so klein zerspalten, dass sie vom Lymphsystem abtransportiert werden können. Von Sitzung zu Sitzung verblasst das Permanent Make-up mehr und mehr, bis die unerwünschte Pigmentierung schließlich verschwunden ist. Eine einzelne Laserbehandlung dauert maximal zehn Minuten.

Bereits seit 2008 steht die Marke tattoolos® für eine erfolgreiche Laserentfernung von Permanent Make-up, Microblading und Conture Make-up. Die Fachärzte aus dem tattoolos-Netzwerk beraten Dich vor Behandlungsbeginn umfassend über die Dauer, die Anzahl der Behandlungen sowie die Risiken und Nebenwirkungen, damit Du genau weißt, wie die Behandlung abläuft und was auf Dich zukommt. Vereinbare noch heute einen Beratungstermin bei einem unserer Experten in Deiner Nähe!

Cara Ciutan (Hochzeitssängerin & Schauspielerin) erzählt von ihrer PMU-Entfernung mit tattoolos®

Laserbehandlung
Permanent Make-up an den Augenbrauen entfernen lassen

2. Wieviel kostet die PMU- und Microblading-Entfernung?

Möchtest Du Dein misslungenes Permanent Make-up entfernen, sind die Kosten immer von verschiedenen Faktoren abhängig und können daher deutlich variieren. Die wichtigsten Faktoren bei der Korrektur sind die eingebrachte Farbe, die Farbmenge und die Stichtiefe. Verhältnismäßig wenig Farbe und eine relativ geringe Stichtiefe bedeuten auch weniger Aufwand beim Lasern und somit weniger Behandlungen.

Daher ist es sehr schwierig, eine pauschale Aussage zu den Kosten der Entfernung für Permanent Make-up, Conture Make-up oder Microblading zu machen. Gerne schauen sich die Fachärzte des tattoolos-Netzwerkes Dein Permanent Make-up im Rahmen einer ersten Beratung an und geben Dir eine erste Einschätzung darüber, wie teuer die gesamte Behandlung voraussichtlich sein wird.

3. Wie lange dauert es, mit dem Laser Permanent Make-up an den Augenbrauen entfernen zu lassen?

Bei Permanent Make-up wird relativ wenig Farbe unter die Haut gebracht. Daher werden auch deutlich weniger Lasersitzungen benötigt als z. B. bei professionell gestochenen Tätowierungen. Bei der Laserbehandlung der Augenbrauen werden die Linien der Pigmentierung mit dem Laser nachgezeichnet. Für jede Farbe gibt es eine spezielle Wellenlänge, mit der das ungewollte Permanent Make-up entfernt wird. In der Regel sind hierbei sowohl bei Augenbrauen als auch bei Lippenkonturen gleichermaßen schnelle und rückstandsfreie Ergebnisse zu erwarten.

Abhängig von der Stichtiefe und der eingebrachten Farbmenge werden normalerweise zwischen zwei und sechs Behandlungen benötigt, um das Augenbrauen-Tattoo zu entfernen. Die eigentliche Behandlung dauert nur wenige Minuten und ist dank der professionellen Kühltechnik in unseren tattoolos-Partnerpraxen in der Regel nahezu schmerzfrei.

4. Beispiel: Vorher/Nachher

Vorher-Nachher-Bild von einer Permanent Make-up Entfernung der Lippenkontur

5. Das sagen zufriedene Kunden

Gründe für eine Permament Make-up Entfernung

Vereinbare jetzt Deinen ersten Beratungstermin, um Dich professionell von Deinem ungeliebten Permanent Make-up befreien zu lassen!

Hol Dir unseren tattoolos Ratgeber

Nutze unseren kostenlosen Ratgeber für die Tattooentfernung. Es erwarten Dich viele Informationen und Hilfestellungen, u. a. zu den Themen Nachsorge und Pflege. Tritt bei Fragen auch gerne persönlich mit einem tattoolos-Netzwerkpartner in Kontakt.

Ratgeber zur Tattooentfernung in einem Aufsteller

(PDF-Datei, 2 Seiten – 303 KB)

6. Die richtige Nachsorge nach der PMU-Entfernung

Nach jeder Behandlungseinheit bekommst Du ein Kühlpad für die behandelte Stelle, um die Haut zu beruhigen. Es kann zu Rötungen und leichten Schwellungen kommen, die aber spätestens nach einigen Tagen zurückgehen.

In den ersten zwei Wochen nach der Permanent Make-up Entfernung ist es wichtig, besonders vorsichtig mit der Haut umzugehen. Es hilft, wenn Du zweimal täglich ein Glas Ananassaft trinkst. Die Enzyme der Ananas unterstützen den Heilungsprozess der Haut, nachdem Du Dein Permanent Make-up entfernen lassen hast.

Sobald sich die Hautstellen nach der Entfernung komplett beruhigt haben, kannst Du Dich dann auch endlich wieder ganz individuell und jeden Tag anders schminken. Oder Du entscheidest Dich, einfach nur natürlich tattoolos schön zu sein!

7. Lidstrich-Entfernung

Bei der Entfernung von Lidstrichen besteht eine verhältnismäßig höhere Gefahr, dass bei dieser Praxis durch das Laserlicht die Netzhaut beschädigt wird und es zu Sehverlust kommt. Da eine Behandlung im Gesicht nur mithilfe spezieller Laserschutzbrillen möglich ist, ist es relativ unkompliziert machbar, Permanent Make-up von Augenbrauen entfernen zu lassen – direkt am Auge jedoch nicht.

Fazit: Achte bitte auf die Qualität des Studios und die Erfahrung Deines Behandlers, wenn Du Dich im Gesicht lasern lässt.

8. Risiken und Nebenwirkungen von Permanent Make-up

Wie bei allen anderen Tattoos besteht auch beim Stechen von Permanent Make-up die Gefahr allergischer Reaktionen. In extremen Fällen kann es durch das Stechen von PMU sogar zu Entzündungen kommen, bei Lippenkonturen sind außerdem Fälle von Herpeserkrankungen bekannt. Hygienische Bedingungen und die Wahl der Farben sind ein wichtiger Faktor in diesem Zusammenhang. Vor allem sollte man sich aber darüber im Klaren sein, dass die Bezeichnung „permanent“ irreführend ist. Kosmetische Tätowierungen im Gesicht sind langanhaltend, aber selten permanent. Da die Tattoos im Gesicht unter ständiger Sonneneinstrahlung stehen, verblassen künstlich gestochene Augenbrauen, Eyeliner oder Lippenkonturen für gewöhnlich schneller als andere, vor UV-Licht besser geschützte Tattoos. Zudem sind Tätowierungen an anderen Körperstellen meist tiefer gestochen als kosmetische Tattoos im Gesicht. Je nach Hauttyp und Hautalter geht man von einer Haltbarkeit von zwei bis fünf Jahren aus, in einzelnen Fällen von bis zu zehn Jahren. Nach einiger Zeit kann es neben dem Verblassen auch zum „Auslaufen“ des Make-ups kommen, wodurch die definierten Konturen unscharf werden. Je jünger die Haut, desto eher verblasst das Permanent Make-up. Dennoch kann die Zeit, bis das Make-up endlich verschwindet, zu lang sein, vor allem dann, wenn dem Tätowierer Fehler unterlaufen sind. So kann es vorkommen, dass die Augenbrauen zu hoch angesetzt werden, linke und rechte Braue in unterschiedlicher Höhe verlaufen, die Farbe anders wirkt als gewünscht oder auch die Linie an den Lippen verrutscht oder zu dick gezogen ist. Gängige Fehler, die bei Permanent Make-up immer wieder auftreten.

Doch selbst, wenn das kosmetische Tattoo perfekt sitzt und Du anfangs noch sehr zufrieden damit warst – modische Strömungen und damit auch Schminktrends wandeln sich oft drastisch innerhalb von Monaten. Wenn Dir das eintönige, immer gleiche Make-up nach einiger Zeit nicht mehr gefällt, kannst Du Dir Dein Permanent Make-up entfernen lassen. Wie bei der klassischen Tattooentfernung wird auch das Permanent Make-up Entfernen hautschonend und effektiv vorgenommen.

Zu diesen Nebenwirkungen kann es nach dem Permanent Make-up Entfernen kommen:

Spannungen

Hautirritationen nach der Behandlung sind nicht ungewöhnlich und können ein paar Tage anhalten.

Rötungen

Auch zu Rötungen nach der Behandlung kommt es in einigen Fällen. Diese halten ggf. ein paar Tage lang an.

Narben

Das Narbenrisiko liegt < 2% bei einer professionell durchgeführten Laserbehandlung.

Entzündung

Das Risiko einer Entzündung ist sehr gering, sie treten äußerst selten auf.

Lymphausfluss

Tritt in seltenen Fällen auf und hält nur kurz an.

Schwellungen

Die Haut benötigt ein paar Tage, um sich zu beruhigen.

Spannungen

Hautirritationen nach der Behandlung sind nicht ungewöhnlich und können ein paar Tage anhalten.

Rötungen

Auch zu Rötungen nach der Behandlung kommt es in einigen Fällen. Diese halten ggf. ein paar Tage lang an.

Narben

Das Narbenrisiko liegt < 2% bei einer professionell durchgeführten Laserbehandlung.

Entzündung

Das Risiko einer Entzündung ist sehr gering, sie treten äußerst selten auf.

Lymphausfluss

Tritt in seltenen Fällen auf und hält nur kurz an.

Schwellungen

Die Haut benötigt ein paar Tage, um sich zu beruhigen.

Tätowierter Mann zeigt mit dem Finger nach oben

Bestimmt auch in Deiner Nähe!

Unsere Fachärzte für Tattooentfernung findest Du in ganz Deutschland und der Schweiz.
Profitiere auch Du von den tattoolos-Vorteilen in Deiner Nähe!