Fieber nach dem Tattoo-Termin: Das solltest Du wissen

  • zuletzt aktualisiert:1 Monat 
  • geschätzte Lesezeit:3Minuten

So wunderschön jede neue Tätowierung auch ist, bringt jedes neue Tattoo auch mögliche Nebenwirkungen mit sich. Neben Rötungen, Schwellungen oder Juckreiz kann auch Fieber nach dem Tattoo-Termin vorkommen. Warum Du dieses Symptom nicht auf die leichte Schulter nehmen solltest, erklären wir Dir jetzt.

Das passiert bei der Tätowierung

Bei einer Tätowierung wird Dir Tattoo-Tinte unter die Haut gestochen. Diese lagert sich in der Dermis-Hautschicht ab und bleibt als dauerhafter Körperschmuck sichtbar. Die Tattoofarbe wird in eine gut durchblutete Hautschicht injiziert. Infolgedessen wandert ein Teil der Farbpigmente und löslichen Bestandteile der Tinte in weitere Bereiche Deines Körpers. Dein Körper erkennt diese als Fremdsubstanzen und versucht sich mit dem Immunsystem dagegen zu wehren. Du fühlst Dich unwohl, die Tattoo-Stelle beginnt zu jucken, ist gerötet und geschwollen. In einigen Fällen reagiert der Körper auch mit Fieber darauf. Hast Du Fieber nach dem Tattoo-Termin solltest Du das niemals auf die leichte Schulter nehmen, denn es kann auch auf mehr als eine Immunreaktion des Körpers hinweisen.

Darum ist mit Fieber nach dem Tattoo nicht zu spaßen

Reaktionen Deines Körpers auf Dein frisch gestochenes Tattoo sind grundsätzlich normal. Wenn die Beschwerden jedoch länger als drei Tage andauern und sich Dein Zustand eher verschlechtert als verbessert, solltest Du einen Arzt aufsuchen. Vor allem Fieber nach dem Tattoo-Termin sollte in jedem Fall ärztlich untersucht werden.

Symptom für eine Entzündung oder Infektion

Verbessert sich die Heilung Deines Tattoos nicht und es kommt zusätzlich Fieber nach dem Tattoo-Termin dazu, kann dies auf eine Entzündung des Tattoos oder eine Infektion hindeuten. Da die Hautoberfläche durch die vielen Einstiche großflächig verletzt wird, besteht das Risiko einer Infektion, indem Bakterien oder Viren in die Wunde gelangen. Diese muss in den meisten Fällen mit einem vom Arzt verschriebenen Antibiotikum behandelt werden.

Gehen von Deinem Tattoo dünne, rote Linien in Strahlenform aus, kann das auf eine Blutvergiftung hindeuten. Begib Dich sofort in medizinische Betreuung!

Grundlegend dafür, das Risiko für Entzündungen, Infektionen und eine Blutvergiftung zu minimieren, sind verantwortungsbewusst umgesetzte Hygienemaßnahmen im Tattoo-Studio.

Achte auf die folgenden Punkte, wenn Du Dich tätowieren lässt:

  • Lass Dich in einem professionellen Tattoo-Studio von einem lizensierten Tattoo-Artist tätowieren
  • Der Arbeitsplatz ist sauber und desinfiziert
  • Der Artist trägt frische Einmal-Handschuhe
  • Eine sterile Tattoo-Nadel wird verwendet
  • Du wirst umfassend über Risiken aufgeklärt und Dein Tätowierer kann Dir Auskunft über Inhaltsstoffe der Tattoofarbe geben
  • Deine frische Tätowierungswunde wird mit Einweg-Produkten versorgt

Symptom für eine allergische Reaktion

Ein Symptom für eine allergische Reaktion auf die Tattoofarbe ist unter anderem Fieber. Auch wenn Du bereits einige Tattoos hast, ist es nicht ausgeschlossen, dass Du erst beim achten Tattoo allergisch auf Tattoofarbe reagierst. Nur ein ärztlich durchgeführter Allergietest kann Dir diesbezüglich Klarheit schaffen.

Lass Dich immer nur topfit tätowieren, um Fieber nach dem Tattoo zu vermeiden

Fühlst Du Dich vor Deinem Tattoo Termin unwohl und hast das Gefühl, eine Erkältung bahnt sich an, verschiebe den Termin. Denn durch die Tätowierung entsteht eine großflächige Wunde, die nur heilen kann, wenn Dein Körper die entsprechenden Wundheilungskräfte aufbringt. Bist Du aber erkältet oder anderweitig gesundheitlich beeinträchtigt, sind die Abwehrkräfte Deines Körpers bereits auf diese fokussiert. Daraus resultiert, dass Dein Tattoo ggf. nicht richtig heilen kann oder es im schlimmsten Fall sogar zu Komplikationen wie Fieber nach dem Tattoo-Termin mit Infektionen kommen kann.

Teile diesen Beitrag jetzt in Deinem Netzwerk

Finde Deinen Facharzt für Tattooentfernung

Diese Beträge könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.