Ich bin ein dunkler Hauttyp. Was muss ich bei der Tattooentfernung beachten?

  • zuletzt aktualisiert:2 Monaten 
  • geschätzte Lesezeit:1Minute

Auch bei dunklen Hauttypen ist eine Tattooentfernung möglich. Allerdings ist die Gefahr der Hypopigmentierung / Depigmentierung in Abhängigkeit zur verwendeten Wellenlänge des Lasers deutlich höher. Auch das Melanin der Haut wird vom Laser erkannt und u.U. zerstört. Das körpereigene Melanin wird vom Körper aber i.d.R. innerhalb von 6-9 Monaten wieder nachproduziert. Achtung: Sonnenschutz ist ein wichtiger Faktor um Hyper- oder Hypopigmentierungen zu vermeiden. Bei zu starker Sonneneinstrahlung auf das gelaserte Areal, kann es zu dauerhalten Pigmentstörungen kommen.

Du hast auch eine Frage an die tattoolos® Laserexperten?

Verwende dafür gerne das nachstehende Kontaktformular. Unser Team ist für Dich da!
Interessante Fragen werden wir anonym auf der tattoolos® Website veröffentlichen.

Teile diesen Beitrag jetzt in Deinem Netzwerk

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on telegram

Finde Deinen Facharzt für Tattooentfernung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.